Mein Leben gestalten – Einstellungen ändern, Fähigkeiten entdecken

„Sei ein Gestalter und kein Verwalter.“ Das wurde mir bei diesem Seminar bewusst. Ich musste in meinem Leben etwas ändern. Hauptsächlich störte mich, dass ich mit meiner Vergangenheit nicht zu recht kam. Sätze wie: „Du bist wie deine Mutter“ taten mir weh, und so wollte ich bestimmt nie sein. So kam ich zum Seminar „Das Leben gestalten“. Die vier Montagabende brachten mir Impulse, wie ich mein Leben gestalten kann.

Der erste Abend war gleich eine Herausforderung. Meine Ursprungsfamilie stand im Vordergrund. Was zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben meiner Familie? Was sind Gaben, die immer wieder auftauchen? Es gibt Dinge, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, ohne dass man sich bewusst wird, was sie bewirken. Die Beschäftigung damit brachte bei mir positive wie negative Dinge zu Tage und ich lernte, mich diesen zu stellen. Ich erkannte, dass meine Gabe zu schreiben, von meiner Oma über meine Mutter zu mir kam. Beide bewirkten auch, dass ich gerne lese und Musik höre; das tat auch mein Vater gerne. So wurde ich ermutigt, wieder zu schreiben und ich fing an mit einem kleinen Gedicht zum Geburtstag einer Freundin.

„Was sind deine Träume?“ Ich merkte, dass ich mich nicht traute, sie zu äußern. Jetzt bin ich etwas weiter und kann schon besser formulieren, was ich mir wünsche und was ich nicht möchte. Hinzu kam die Frage des Genießens. Wo und wie kann ich abschalten und auch diese Zeit wirklich genießen? Inzwischen habe ich dieses schon öfter praktiziert. Zeit mit Gott allein für mich mit Musik zum Abtauchen oder einen schönen Film mit einem Glas Rotwein genießen sind erste Anfänge. All dieses tut gut und ich merke, wie ich dabei Kraft tanke und die Herausforderungen, die jetzt vor mir liegen, bewältigen kann.

Hast du schon mal ein persönliches Leitbild für dich erstellt? In meiner Ausbildung bin ich diesem schon einmal begegnet. Nun kam ich nicht mehr daran vorbei, Ziele zu formulieren und Wertigkeiten zu vergeben. Darin liegt mehr als ich dachte. Jetzt habe ich meine Ziele mit einem Zeitplan formuliert und bin motiviert, mein Leben zu gestalten. Wer das Leben nur verwaltet, verpasst viel von dem, was Gott für ihn hat. Das habe ich begriffen und freue mich zu ergründen, was Gott Spannendes für mich bereit hält.

Dagmar

Geschrieben von • 25 April 2013 • Kategorie: Seminarberichte