Author Archive

Opferrolle aufgeben – Freiheit gewinnen»

Meine Entscheidung, mich für das Seminar ‚Opferrolle aufgeben – Freiheit gewinnen‘ anzumelden, hat eine lange Vorgeschichte. Es begann vor genau vier Jahren. In meinem Leben wurde alles zu viel. Ich bekam die Diagnose ‚Depression mit Erschöpfungszustand‘ und wurde in die psychosomatische Klinik überwiesen.   Ich doch nicht! – Ich dachte, ich wäre stark, ich hätte […]


MalRaum»

MalRaum Für mich war es ein Tag, an dem ich meine Zeit Gott, mir und dem Malen widmen konnte. Ein Tag mit anderen Gläubigen, die auf dem Herzen hatten sich im Malen auszudrücken. Wir waren 6 Teilnehmer mit unterschiedlichen Mal-Kenntnissen. Mich hat sehr berührt, dass eine ältere Dame, die früher sehr schlechte Erfahrungen mit dem […]


Gebets-WG»

Gerne lassen wir euch an einer neuen Entwicklung in unserer Arbeit teilhaben. Schon seit der Gründung des Vereins „Zentrum für Erneuerung – Maranata“ hat Gebet und Lobpreis hier einen besonderen Stellenwert. Schon über 30 Jahre findet Donnerstags abends ein Lobpreisabend statt und ein fester Beterkreis unterstützt seit vielen Jahren die Arbeit mit Gebet. Eine Zeit […]


Freundestag am 16. Juni 2018»

Liebe Freunde, ganz herzliche Einladung zum Freundestag. Wir freuen uns, an diesem Tag mit Ihnen allen Zeit zu verbringen und gemeinsam vor Gott zu feiern. Bei unseren Freundestagen folgen wir einem Wechsel von Gastreferenten und Referenten aus den eigenen Reihen. In diesem Jahr wird unsere Mitarbeiterin Gundel Rombo, (Christliche Beraterin, Systemische Beraterin, Hospizarbeit) das Impulsreferat […]


Freundestag am 09. September 2017»

Vollmacht im Gebet Liebe Freunde, ganz herzliche Einladung zum Freundestag. Wir freuen uns, an diesem Tag mit Ihnen allen Zeit zu verbringen und gemeinsam vor Gott zu feiern. Als Gastreferentin begrüßen wir in diesem Jahr Elke Mölle vom Gebetshaus Augsburg. Sie gehört zum Vorstand des Gebetshauses, ist verantwortlich für Schulungen und dient als Lobpreisleiterin und […]


Morgenkaffee – Morgengebet»

Mein Gebet am Morgen beginnt immer mit einem Kaffee. Am Morgen zuerst einen Kaffee zu trinken ist für mich obligatorisch. Es ist zugleich Genuss, Ritual und Gebet.   Bericht von David Senz am Freundestag 2016   So, wie ich mich am Morgen mit Kaffee fülle, so möchte ich mich von Gottes Gnade füllen lassen. Und […]


MEIN ‚INNERES TEAM‘»

Und dann war es plötzlich da: Das Leben, das innere Miteinander, statt des vorherigen Gegen- bzw. höchstens Nebeneinanders. Seminarbericht von C. T. Das Thema des Seminars sprach mich an, ließ mich nicht los: Mein ‚Inneres Team‘. Ja klar, da ist eine bunte Mischung an Stimmen in mir. Immer. In jeder Situation. Manchmal kann ich einzelne […]


WIE SOLL ICH MICH ENTSCHEIDEN?»

„… oft sind es nicht nur die kleinen Entscheidungen, sondern gerade die großen, die mir meinen Proviant im Rucksack in guter Erinnerung halten und hin- und wieder zum Gebrauch anregen.“ Seminarbericht von Bianca Das Seminarthema sprach mich an und reihte sich wie eine weitere Perle an die Kette meiner bisherigen Seminarerfahrungen im Zentrum für Erneuerung. […]


MEIN LEBEN GESTALTEN EINSTELLUNGEN ÄNDERN, FÄHIGKEITEN ENTDECKEN»

MEIN LEBEN GESTALTEN EINSTELLUNGEN ÄNDERN, FÄHIGKEITEN ENTDECKEN Gott freut sich, wenn wir all das, was er uns schon geschenkt hat, zu unserer Lebensgestaltung mutig einsetzen und nicht aus Angst vor Fehlern im Abwarten bleiben. Seminarbericht von Stefanie Zwischendurch denkt man doch, geht das denn: Das Leben zu leben, ohne es zu gestalten? Aus eigener Erfahrung […]


NEUE STANDORTBESTIMMUNG»

In der Beratung geht es nicht zuerst um die Veränderung der Umstände oder der anderen Menschen. Verändert sich unsere Einstellung zu uns selbst, ändert sich auch unser Blickwinkel und wir finden neue Lösungen. Ein Bericht von Birgit Im Jahr 2013 gab es in meinem Leben verschiedene Ereignisse, die mich zutiefst erschütterten. Allerdings kämpfte ich mich, […]


Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder»

Predigt über Matthäus 18,3 anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von Ichthys, Haus Aufbruch, Eningen am 26. September 2015 Wer kommt in den Himmel Ichthys ist das griechische Wort für Fisch und beinhaltet die Anfangsbuchstaben von Jesus, Christus, Gotts Sohn und Erlöser. Ich gehe davon aus, dass wir alle glauben, dass Jesus der Christus ist und dass […]


Nein-sagen – Wie setze ich Grenzen»

Jetzt hatte ich endgültig die Nase voll! Der Ärger über mich selbst ließ mich fast platzen. Ein Zustand von Wut und Verzweiflung machte sich breit. Wieder einmal war ich an einem Punkt meines Lebens angekommen, an dem alle Kräfte aufgebraucht, und ich und meine Familie uns nur noch ausgelaugt von Tag zu Tag schleppten. Ich […]


Gelassen und sicher im Stress – Impulstag zur Stress-Prophylaxe»

Ich meldete mich zum Impulstag an, da ich in einem Bereich arbeite, wo oft unvorhergesehene Fehler und Störungen auftreten, die schnell behoben werden müssen. In solchen Situation fühle ich mich sehr gestresst und ich erhoffte mir vom Impulstag Anregungen, wie ich mit Belastungssituationen zukünftig besser umgehen kann. In den Vorträgen von Hans sprachen mich zwei […]


Freundestag, 9. Mai, 2015»

ERNEUERUNG ALS LEBENSPROZESS Vortrag von Pater Ernst Sievers, Köln Einführung Mit Freude möchte ich euch einige Gedanken zu dem mir gestellten Thema „Erneuerung als Lebensprozess“ vortragen. In der Tat, das Leben ist ein Prozess, eine fortschreitende Entwicklung voller Überraschungen, Führungen und Fügungen. Meine Begegnung mit Hans Wiedenmann, dem Leiter dieses Hauses, ist Teil dieses Prozesses. […]


Was mir meine Gefühle sagen»

Ein Seminarbericht von A. und B. Wir sind als Ehepaar sehr gegensätzlich im Umgang mit unseren Gefühlen. Während mein Mann in Situationen die ihn ärgern eher dazu neigt, zu explodieren, bin ich die, die schluckt. Dadurch entstehen immer wieder Spannungen und deshalb hat mich dieses Seminar sehr angesprochen. Darüber hinaus gibt es in meinem Leben […]


Missbrauch – eine Zerstörung der Persönlichkeit»

Ein Seminarbericht von Christiane Nachdem im Januar 2014 die Missbrauchsthematik in meinem eigenen Leben nochmals aufgebrochen war, entschloss ich mich, im Herbst an dem Seminar „Missbrauch…“ in Königswinter teilzunehmen. Mit etwas bangem Herzen hatte ich mich auf den Weg dorthin gemacht. Wie würde es mir mit den vielen fremden Menschen gehen? Was würde das Thema […]